Landesstipendien Niedersachsen: Eine Million Euro Fördersumme

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) stellt insgesamt eine Million Euro für das Landesstipendienprogramm Niedersachsen zur Verfügung. Die Hochschulen können in Eigenregie das Ausschreibungs- und Vergabeverfahren der Stipendien steuern – Interessierte sollten sich deswegen direkt bei ihrer Hochschule informieren und bewerben. Da das Verfahren aus den Vorjahren bekannt ist, finden sich bei vielen Hochschul-Webseiten bereits jetzt alle nötigen Informationen zur Bewerbung und vor allem zur Bewerbungsfrist, die erfahrungsgemäß gegen Ende September ausläuft.

Die Fördersumme beträgt in der Regel jeweils 500 Euro und soll besonders Studierenden ohne Akademikereltern zugute kommen: "Mit diesen Mitteln fördern wir insbesondere begabte und engagierte Studierende aus Nichtakademikerfamilien. Sie sind eine Unterstützung für Menschen, die mit besonderen Herausforderungen ins Studium starten. Dazu zählen beispielsweise auch Geflüchtete", so Gabriele Heinen-Kljajić, Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur.

Das Landesstipendium Niedersachsen gibt es bereits seit 2009. Neben dem Schwerpunkt auf Studierenden der ersten Generation, die sich ohne akademischen Familienhintergrund teils als erste in ihrer Familie auf den Weg an die Hochschule machen, haben auch Studierende mit besonderem Engagement und besonders guten Studienleistungen hohe Förderchancen.

Pressemitteilung des MWK