Förderung für Projekte aus Kreativ- und Kulturwirtschaft

Sie verknüpfen Wissenschaft und Wirtschaft, transferieren Wissen oder vernetzen einander: Die sieben teilweise kooperativen Hochschulprojekte, die das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) fördert. Bei diesen Wissenstransferprojekten zwischen den niedersächsischen Hochschulen und Unternehmen in der Digital, Kultur- und Kreativwirtschaft geht es zum Beispiel um Innovationsprozesse und Austausch, aber auch ganz anwendungsorientiert um regionale Location Based Services, Parks und Gärten als Erholungsorte und digitale Technologien im Verkaufsraum. Insgesamt 2,5 Millionen Euro gibt es für die geförderten Projekte der Technische Universität Braunschweig, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg, Universität Göttingen, Technische Universität Clausthal, HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Private Hochschule Göttingen, Jade Hochschule und Hochschule Osnabrück.

Alle geförderten Projekte im Einzelnen:
https://www.mwk.niedersachsen.de/startsteite/service/presseinformationen/forschung-fuer-kreativ--und-kulturwirtschaft-157025.html